ūüŹ† Home

OpenKDV 0.9 ist eine Webapplikation, die im Rahmen des Open Data Moduls FS2020 an der UniBe gebaut wurde. Die Inspiration zur Visualisierung kam vom Klimaforscher Ed Hawkins. Mittels Daten von MeteoSchweiz soll OpenKDV 0.9 aufzeigen, wie sich das Temperaturmittel an verschiedenen Schweizer Messstationen seit 1871 monatlich, relativ zu verschiedenen Normperioden und -werten, entwickelt hat.

Was sind Klima-Normwerte?

Das Klima wird oft mit einem langjährigen Durchschnitt von meteorologischen Messgrössen (Temperatur, Niederschlag, Sonnenscheindauer), sowie den Schwankungen um diesen Durchschnitt beschrieben. Ein 30-jähriger Durchschnitt wird als Normwert und die entsprechende, weltweit einheitliche Periode als Normperiode bezeichnet. Letztere werden regelmässig dem sich ändernden Klima angepasst.

Was bedeutet homogenisierte Klimareihen?

Die Messbedingungen, unter welchen meteorologische Daten erhoben werden, können sich im Lauf der Zeit verändern. Nur wenn der Einfluss solcher Veränderungen aus den Daten entfernt wird, lassen sich Aussagen zur vergangenen, langjährigen Klimaentwicklung machen. Dies wird mittels Homogenisierung der Daten erreicht.

Die Homogenisierung entfernt diese k√ľnstlichen Ver√§nderungen in den Messreihen. Historische Messwerte werden dabei an die heutigen Messbedingungen angepasst und somit nicht-klimatische Einfl√ľsse aus den Messreihen entfernt. MeteoSchweiz hat in jahrelanger T√§tigkeit eine bew√§hrte Methodik f√ľr diese Aufgabe entwickelt und wendet sie systematisch auf Datenreihen ihrer Bodenmessstationen an.


datenreihen

Entwicklung der Anzahl Sommertage (Maximum-Temperatur >= 25¬įC) pro Jahr an der Messstation Z√ľrich / Fluntern seit 1901, gerechnet aus der originalen und der homogenen Temperatur-Messreihe. Der gegl√§ttete Verlauf (20-j√§hriger Gauss'scher Tiefpassfilter) ist rot eingezeichnet.
© MeteoSchweiz

ūüĆ° Temperaturmittel

Das Temperaturmittel beschreibt die im Mittel gemessenen und homogenisierten Temperaturen an verschiedenen Messstationen. Diese Daten werden zur Analyse und Kommunikation der langjährigen Temperaturentwicklung in der Schweiz verwendet.

Der Farbcode der Visualisierung soll beim Spiral Chart zur Unterscheidung der Werte √ľber die Zeit helfen. Dabei entspricht Violett den zeitlich entferntesten Werten und Gelb den naheliegensten.


Temperaturmittel von in ¬įC relativ zu Normwert von .



Datentransformation

Die gemessenen Durchschnittswerte eines jeden Monats wurden f√ľr die Visualisierung einer einfachen Transformation unterzogen. Die dargestellten Monatswerte entsprechen der Varianz zwischen dem homogenisierten Messwert und dem Normwert des Monats der jeweiligen Normperiode.